Die Kapelle


Die Heinehof-Kapelle wurde im Jahr 2007 von Barbara und Valentin Sonner erbaut. Sie ist dem “Hl. Benedikt” und der “Hl. Mutter Maria” geweiht. Als Oase der Ruhe, der Besinnung und des Gebetes steht sie dem Besucher offen.

Auszug aus der Rede zur Weihe am 28.10.2007 von Valentin Sonner:



“.... Als Barbara und ich beschlossen haben diese Kapelle zu bauen, geschah das aus tiefer Dankbarkeit gegenüber unserem Schöpfer, Dankbarkeit dafür, dass wir als glückliche Familie hier leben und arbeiten dürfen.

Wir möchten mit diesem Bau auch ein Zeichen setzen in unserer Gesellschaft, möchten zum Ausdruck bringen, dass wir uns zu unseren christlichen Wurzeln bekennen, und Begriffe wie Familie, Arbeit und Gebet Grundlagen unseres Lebens sind und gerade im starken Wandel unserer Zeit sehr aktuelle Werte darstellen.

Daher auch die Schutzpatrone Hl. Benedikt mit seinem Leitspruch “bete und arbeite” und die Mutter Maria als Inbegriff für Familie und alles was wir mit Mütterlichkeit verbinden.

Und es geht uns auch darum, für unsere Familie und Freunde, für unsere Dorfbewohner, aber auch für alle Menschen die hier vorbeikommen oder einkehren, einen Raum zu schaffen, in dem man zur Ruhe kommen kann, wo man seine Sorgen, Ängste und Bitten und auch seine Freude hintragen kann.

Ein Vergelt’s Gott möchten wir allen sagen die zum guten Gelingen und zur Einmaligkeit dieser Kapelle beigetragen haben.

Den Handwerkern und Künstlern die alle anwesend sind und gerne mit ihnen ins Gespräch kommen, denen die uns durch Zuspruch, durch Rat oder eine Spende unterstützt haben möchten wir besonders Danken....”.